Aufzugseinbau in der Riemergasse

person

Auftraggeber

Hausinhabung Riemergasse 8, A-1010 Wien

place

Ort

Riemergasse 8, A-1010 Wien

equalizer

Kosten

ca. € 400.000,- (Netto-Errichtungskosten)

Projekt Beschreibung

Die Aufzugsanlage aus dem ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts ist Teil eines als Appartementhotel genutzten späthistoristischen Gebäudes im 1. Bezirk in Wien und war einer Sanierung und Modernisierung zu unterziehen. Um den heutigen Anforderungen zu entsprechen wurde die gesamte Technik erneuert und der Lift mit einer Stahl-Glas-Konstruktion eingehaust. Daneben waren eine Unterfangung und brandschutztechnische Ertüchtigungen im Keller zu realisieren. Gestalterisch lag das Augenmerk auf einer sehr schlichten und zurückhaltenden Konstruktion, die mit dem historischen Stiegenhaus harmoniert und den besonderen Charakter der Aufzugsanlage zur Geltung bringt.

Die Liftkabine sowie die schmiedeeisenen Liftportale in den Geschoßen wurden – soweit es möglich war – in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten und instand gesetzt. Der Maschinenraum wurde vom Keller in das DG verlegt und mit moderner Antriebstechnik ausgestattet. Weiters wurden zwei zusätzlichen Haltestellen im Keller und im 5. Stock hergestellt.

Die aufwendig dekorierte Fahrgastkabine wurde restauriert und mit modernen Bedienelementen ausgestattet. Den Vorschriften wurde durch den Einbau einer automatischen Kabinentür und durch das Anpassen weiterer Sicherheitseinrichtungen entsprochen.

Eine besondere Herausforderung lag darin, den Hotelbetrieb durch präzise Terminplanung während der knapp bemessenen Ausführungszeit (weniger als 3 Monate) nicht zu beeinträchtigen. Dies und das Ziel, den hohen qualitativen Ansprüchen gerecht zu werden und eine ansprechende Optik herzustellen, konnten erreicht werden. Das Ergebnis spricht für sich.

Leistungsumfang: Planung, ÖBA